Die GBC-Chronik

1980

Wurde ein weiteres Grundstück von 1.000 m2 erworben und eine Lagerhalle mit 500 m2 als Hochregallager gebaut.

1984

Wurde abermals eine Lagerhalle mit 500 m2 errichtet

1985

Wurde ein benachbartes Grundstück von 11.000 m2 gepachtet und darauf ein Hochregallager errichtet.

1989

Eröffnung der ersten Abgabestelle für Gemüsebaubedarf in Wallern/Burgenland.

1990

Eröffnung der ersten Filiale der Genossenschaft in Innsbruck.

1993

Kauf des Betriebsareals der Fa. GAO-Pflanzenvermarktung. Eröffnung der zweiten Abgabestelle des GBC in Bierbaum/Steiermark.

1995

Fertigstellung und Eröffnung der bis dahin größten Investition (ATS 32 Mio.).

1999

Mit 28.1.1999 übernimmt Herr Gartenmeister Karl Großbötzl die Obmannschaft.

2003/2004

Kauf eines Grundstücks in Kematen/Tirol (4.000 m2) und Bau der Filiale Kematen (1.500 m2) auf Eigentumsbasis (Schließung Standort Innsbruck).

2006

Mit 7.3.2006 übernimmt der damalige Landesinnungsmeister Herr Robert Klima die Obmannschaft des operativen Geschäftes der Firmen Gatec und New-line samt den Standorten Wien-Inzersdorf, Wien-Simmering, Wien-Blumengroßmarkt, und der Filiale in Graz.

2008

2008 Kauf des Betriebsareals der Fa. Steiner in Kalsdorf bei Graz im Grundausmaß von 14.500 m2 und einer Verkaufs- und Lagerhalle mit 3.500 m2 (Schließung Standort Graz).

2009/2010

Kauf eines 5.500 m2 Grundstückes in Schwechat und Bau einer 1.500 m2 Lagerhalle (Schließung Standort Simmering).

2010

Übernahme des operativen Geschäftes der GBL Lustenau – Vorarlberg.

2012

Vergrößerung und Neugestaltung der Abgabestelle Wien Großmarkt.

2016

Fertigstellung und Eröffnung der GBC-Filiale in Meiningen/Vorarlberg